Donnerstag, 26. März 2020

[Top Ten Thursday] 10 Bücher aus deiner Leseliste, die du in diesem Jahr endlich lesen möchtest

Liebster Leser,
Hallo!

Kennst du das, wenn du vor deinem Bücherregal stehst und dir auffällt, dass du die Hälfte davon noch nicht gelesen hast?

Gut, nicht die Hälfte. Aber schon einen großen Teil. Manche davon wirst du vermutlich auch nie lesen - irgendwelche Geschenke von Leuten, die dich überhaupt nicht kennen. Oder seltsame Sachen lesen. Aber dann gibt es natürlich noch die Bücher, die du unbedingt lesen möchtest, zu denen du bisher aber noch nicht gekommen bist.

Genau die sind beim heutigen Top Ten Thursday von Weltenwander gefragt: 10 Bücher von deinem SuB, die du in  diesem Jahr endlich lesen möchtest.
Und hier sind die zwei Top-Favoriten von jedem von uns:


Amira

Shen, L.J.: "Twisted Love"
Obwohl ich den erstenTeil nicht gelesen habe, denken anscheinend andere Leute, dass es gut wäre, mir den zweiten Teil einer Reihe zu schenken? Aber nun ja. Für zwei verlorene Seelen, die sich nach 11 Jahren wieder sehen und nicht damit umgehen können, da er ihr damals das Herz brach, drücke ich einmal ein Auge zu.

Falk, Alana: "Sternensturm. Das Herz der Quelle"

Zwei Zeitlinien. Zwei Quellen. Zwei wunderschöne Lieben. Und irgendwie ist unsere Protagonistin immer die gleiche? Es ist einmal eine andere Art von Magie und ich bin gespannt, wie genau das alles zusammenhängt und umgesetzt wurde. 

Irving
Green, Hannah: "Ich hab dir nie einen Rosengarten versprochen"
Soweit ich weiß, geht es darin um die Heilungsgeschichte eines shizophrenen Mädchens. Amira hat es mir geschenkt. Keine Ahnung, warum.

Sutcliff, Rosemary: "Der silberne Zweig"
Ein Buch über Intrigen im römischen Reich. In Britannien, um genau zu sein, der Außenstelle sozusagen; wo auch sonst. Manchmal kommt es mir wirklich vor, als könnten englische Autoren nur Bücher über ihr Land schreiben.

Nestor
Precht, Richard David: "Wer bin ich und wenn ja, wie viele?. Eine philosophische Reise"
Ein Titel, den vermutlich Viele kennen - mir ist er jedenfalls oft genug über den Weg gestolpert, um ihn einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Er beinhaltet die Grundlagen zur Philosophie und stellt dabei die Frage nach dem Ich in den Schwerpunkt; sowohl philosophisch als auch neurobiologisch.

Perel, Sally: "Ich war Hitlerjunge Salomon"
Ebenfalls ein Klassiker, den man kennen sollte: die Geschichte eines jüdischen Jungen, der sich als Arier tarnen muss, um zu überleben. Wer jetzt übrigens sagt, das sei zu weit hergeholt: Keine Sorge, meines Wissens ist es eine Biografie.

Shade
Glukhovsky, Dmitry: "Metro 2033"
Hundertmal stand ich vor diesem Buch. Hundertmal überlegte ich es zu kaufen. Einmal kaufte ich es.
Ein russischer Spion in einem von Atomkriegen runierten Moskau, der ums Überleben kämpft.
Und hey. Es ist ein Buch zu einem Computerspiel. Wie oft gibt es das bitte?!

Walker, Wendy: "Dark Memories. Nichts ist je vergessen"
Ein Buch, welches auch verfilmt wurde. Glücklicherweise kenne ich den Film aber nicht. Daher kann ich noch selber miträtseln, wenn eine 16-jährige nach einer Gewaltat keine Erinnerung mehr daran hat und sich auf die Suche nach der Wahrheit begibt.

Yuki
Hunter, Erin: "WarriorCats"
Was gibt es da noch zu sagen? Ich meine - Katzen, die Clans gründen! So richtige Clans, in der Wildnis, und dann jagen und so etwas. Das ist genau der Plan, den ich mit Shade schon einmal hatte! (Nur, dass Shade ihn nicht so toll fand...)

Schweikert, Ulrike: "Nosferas. Erben der Nacht"
Auch wenn nach "Twilight" kein Vampirroman für mich mehr dasselbe war, da ich sie mir nun immer als funkelnde Diskokugeln vorstelle, möchte ich Ulrike Schweikert mit ihrer Akademie für Jungvampire und dem Zoff unter den verschiedenen reinen Familien im historischen Europa eine Chance geben.

Mit lieben Grüßen,
Eure Bücherkatzen

Kommentare:

  1. Hallo Shade,

    hm, naja, ich bin bei meinen Büchern recht pingelig und lasse eigentlich nur die Herrschaften zur Tür herein, die ich tatsächlich lesen will. Daher gibt's da keine großen Unterschiede zwischen den Büchern am SuB.

    Bei "Metro 2033" überlege ich schon ewig, ob ich die Reihe mal beginnen soll. Es wird doch sehr davon geschwärmt. Und dann traue ich mich nicht.

    Liebe Grüße & viel Spaß mit den SuB-Büchern,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hayy Nicole,

      an sich sieht mein SuB auch ziemlich gleich aus, was wohl mehr oder weniger an der Farbe der Cover liegt, da mich schwarz einfach magisch anzieht. Aber hin und wieder brauche ich mal etwas, was ich normalerweise nicht so lese.

      Wir können uns ja zusammen trauen! Ich wette, dass ich jetzt auch nochmal ein wenig brauche, bis ich es lese, da ich einfach zu hohe Erwartungen habe. Immerhin hat ein Bekannter von mir die ganze Reihe drei Mal hintereinander gelesen. Wie er das gemacht hat, frage ich mich bis heute.

      xoxo Shade

      Löschen
  2. Huhu :)

    Dem Namen nach kenne ich einige der Bücher, gelesen habe ich bisher nur Warrior Cats. Wobei gelesen zu viel gesagt ist - die erste Staffel habe ich gelesen und ich glaube 2 Bände von der zweiten. Dann kam damals die Bibliothek nicht mehr nach und ich hab nie weitergelesen. Werde ich wahrscheinlich auch nie, hab irgendwie den Eindruck, da rausgewachsen zu sein.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man aus WarriorCats jemals rauswachsen? :O
      Naja, bestimmt bin ich eigentlich auch zu alt für so etwas … aber es liest sich so schön schnell. Und bis auf die ganzen Jagd-Szenen ist es auch fast immer spannend.
      Wenn du die 1. Staffel gelesen hast, kennst du doch noch Tüpfelblatt, oder? Ich mochte sie so … immer habe ich Pech mit meinen Lieblingsfiguren :,D
      Darf ich fragen, was so deine Lieblingskatze war?

      Liebe Grüße!
      Yuki

      Löschen
  3. Hallöchen, :)
    Wer bin ich und wenn ja, wie viele? ist mir tatsächlich schon oft begegnet. :D Aber irgendwie konnte es mich nie so überzeugen, dass es bei mir eingezogen wäre. Der Titel ist aber einprägsam.

    Ich mag Katzen, daher würde Warrior Cats passen, aber dass es so unendlich viele Bände gibt, lässt mich vor der Reihe doch zurückschrecken.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, er schwärmt schon davon. Er hat vor ein paar Stunden angefangen und hört gar nicht mehr auf :D Ich soll dich aber warnen, es ist nicht so wissenschaftlich, wie es klingt. (Liebe Grüße von Nestor ;D)
      Der Titel gefällt mir auch sehr! Ich glaube, mit "der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" ist es einer der Einprägsamsten überhaupt. Ich liebe solche Titel, da kann man sich immer gleich eine ganze Geschichte vorstellen. Kennst du noch einen?

      WarriorCats liest sich tatsächlich relativ schnell. Ich habe die erste Staffel schon durch, und den ersten Band der zweiten (es steht wegen der zweiten Staffel auf der Liste) Möglich ist es übrigens auch, nach einer Staffel aufzuhören. (Ich habe auch gehört, dass man die dritte Staffel lieber lassen soll. Ab da muss es wohl ganz komisch werden. Aber mal schauen :D) Dann wären es nur sechs Bände.
      Es sind aber Kinderbücher. Oder Jugendbücher, weiß ich gar nicht so genau, irgendetwas für Zwölfjährige. Nur, um dich vorzuwarnen :D

      Liebe Grüße!
      Yuki

      Löschen
  4. Guten Abend,
    ich hab bislang nur was von Twisted Love und Warrior Cats gehört. Habe sie aber nicht gelesen :)
    Wünsche dennoch eine schöne Lesezeit und viel Erfolg bei dem Vorhaben

    Lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      Bis vor kurzem kannte ich "Twisted Love" auch nur aus der Buchhandlung. Ich hoffe einfach, dass es sich auch als Einzelband lesen lässt, aber der Klapptext scheint für mich zu sein. ^-^

      Vielen lieben Dank dir!

      Liebe Grüße
      Amira

      Löschen
  5. Hallo Shade,

    von eurer Auswahl habe ich kein Buch gelesen und es subbt auch keines von ihnen bei mir. Wenn ich mich bei mir umgucke, begegnen mir auch ein Großteil von Büchern, die ich noch nicht gelesen habe. Bei denen, wo ich es wohl nicht mehr tun werde, bin ich rigoros und sortiere sie aus. Tauschticket ist mir da ein super Partner. Sonst würde das wohl auch überhand nehmen.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hayy Laura,

      es muss ja auch nicht jeder die gleichen Bücher mögen. Mal schauen, ob wir sie überhaupt mögen werden. ^-^

      Ich kann stolz behaupten, dass mein SuB nicht allzu groß ist und mich zu überwältigen droht. Ich könnte aber auch nie eines meiner Bücher weggeben, auch wenn ich es noch nicht gelesen habe. Einfach, weil ich mir immer denke, dass ich es ja vielleicht doch noch lesen würde.

      xoxo Shade

      Löschen
  6. Schönen guten Morgen!

    Da habt ihr ja einige Titel rausgesucht :D Die meisten sagen mir davon leider nichts, nur die von YUKI.

    Nosferas hab ich zwar auch noch nicht gelesen, hab die Reihe aber auf meiner Wunschliste.

    Warrior Cats <3 Die hab ich vor vielen !!! Jahren meinen Kindern vorgelesen, die ersten drei Staffeln, dann waren sie mittlerweile schon zu groß zum vorlesen, also die Kids *lach* Leider hab ich dann nicht mehr weitergelesen, da gibts ja noch soooo viele mehr.
    Ich würde die Reihe ja gerne nochmal von vorne starten und re-readen, denn ich weiß davon nicht mehr allzu viel. Aber es sind halt so immens viele Teile! ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo!

      Tja das liegt wohl daran, dass ich den besten Geschmack habe, was Bücher angeht! :D

      Warrior Cats besteht ja aber auch aus so vielen Teilen. Wenn man sie gerade anfangen möchte, ist das ein wenig überwältigend, aber ich stelle mich jetzt der Herausforderung. Mal sehen, wie weit ich komme.
      Ich stelle mir die Reihe auch echt schön beim Vorlesen vor. Leider bin ich nicht so begabt darin, Stimmen nachzumachen, sodass mir da niemand lange zuhören würde. :D

      Liebe Grüße
      Yuki

      Löschen
    2. Haha, ja so kann man das auch sehen xD

      Jap, die Reihe ist wirklich ewig lang ... aber ich hab ja die ersten drei Staffeln sogar hier stehen. Nach der ersten haben zwei meiner Kinder dann selber weitergelesen und immerhin dann noch die nächsten zwei selber geschafft :)
      Im Stimmen verstellen bin ich jetzt auch nicht so gut, aber die Kids waren da nicht sehr wählerisch, die waren damals, ich glaube, zwischen 7 und 12, als ich das vorgelesen hab ...

      Löschen
    3. Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, wie viele Teile es insgesamt gibt. Vor allem, wenn dann noch alle Special-Bände hinzugezählt werden.
      Shade hat glaube auch nur die ersten drei Staffeln gelesen, obwohl die letzten 2 Bücher der Staffel sogar im Regal fehlen. Anscheinend ist drei da die magische Zahl xD
      Ja gut. Damals war ich auch nicht so wählerisch, was Stimmen angeht. Mittlerweile brauche ich das bei Audio-Books.

      Löschen
  7. Guten Morgen ihr Lieben,

    leider komm ich erst heute zum Gegenbesuch, aber meine Neugier auf die Liste ist immer noch gleich groß :D

    Da ich immer eher ein Cover-Mensch bin, merke ich mmir die besser als nur die Titel oder Autoren. Aber ein paar der Bücher hab ich trotzdem vor Augen, die ich kenne. Also Sternensturm wollte ich auch schon mal lesen, Metro 2033 kenn ich vom Sehen und auch Worrior Cats und Nosferas hab ich schon mal gesehen.


    Ich wünsche euch viel Spaß mit den Büchern.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hayy,

      das ist doch kein Problem. Wir freuen uns trotzdem, dass du die Zeit gefunden hast. :D

      Ich kann mir Cover auch viel besser merken als Titel. Autoren merke ich mir noch viel schlechter. Selbst die meiner Lieblingsbücher vergesse ich regelmäßig...

      Langsam bekomme ich das Gefühl, dass jeder irgendwann einmal Warrior Cats gelesen hat. Sogar Freunde von mir, die eher selten lesen, haben wenigstens eines der Bücher von Erin Hunter verschlungen!

      Bei Sternensturm war ich gefühlt wirklich ein Cover-Opfer, aber das Farbspiel hat mir einfach gefalle. :D

      xoxo Shade

      Löschen
  8. Hey ihr Lieben,

    Danke Shade für deinen Besuch bei mir. :-)

    Von euren Büchern habe ich tatsächlich bisher nur eines gelesen: "Ich war Hitlerjunge Salomon". Das ist wirklich ein Buch, das sehr lange nachwirkt und mich sehr traurig gemacht hat. Aber wirklich lesenswert. Als ich zur Schule ging, war der Autor sogar einmal da in den höheren Klassen und hat eine Lesung gehalten.

    Liebe Grüße,
    Areti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hayy,

      mein Geschichtslehrer hat damals immer von dem Buch geschwärmt und seine eigenen Geschichten zu dem Autoren erzählt, da der irgendwann wohl auch mal an unserer Schule war. Wir mussten uns die Geschichten wahrscheinlich hundert Mal anhören, und das wäre traurigerweise nicht einmal eine Übertreibung.
      Aber ich kann mir vorstellen, dass das Thema generell schwer zu verarbeiten ist, auch wenn man es nur liest und nicht einmal am eigenen Leib erfahren muss.

      Mir persönlich nimmt das dann tatsächlich die Vorfreude auf Bücher, sodass ich sie meistens nicht mehr lese, wenn ich schon soo extrem oft etwas davon gehört habe. Oder ich tue es erst nach Jahren und werde enttäuscht...

      Mal schauen, wie es Nestor gefällt.

      xoxo Shade

      Löschen